freenet.de vom 14. Juli 2001

Domain-Krieg

Suhl ist die "Wichtelstadt":
Lustige Zipfelmännchen dienen der "Berg-, Waffen- und HandeIsstadt im Thüringer Wald als Maskottchen. Die Wichtel haben jedoch geschlafen, als es darum ging, Suhl die Domain zu sichern, die deutsche Städte standardmäßig haben: Unter http://www.suhl.de findet man nicht, wie erwartet, das Internetangebot der thüringischen Metropole, sondern die Homepage der Familie Suhl aus Lübeck.

Die bietet fast nichts, außer der Info, dass sich die Suhls leider "in einer rechtlichen Auseinandersetzung mit der Stadt Suhl" befinden, die "mit allen Mitteln versucht diese Domain zu bekommen und mit nicht unerheblichen Repressalien droht". Die Thüringer, scheinbar im Tal der Ahnungslosen, waren einfach zu spät, denn die "geborenen Suhls" haben Ende 2000 den Namen bei der Denic gesichert und werden nicht auf ihr Namensrecht verzichten, "nur weil die Stadt Suhl jetzt feststellt, ihre Rechte zu spät gesichert zu haben". Gesichert hat die Stadt Suhl die Domain, doch leider versäumt, die Gebühren für ihre Internet-Adresse zu bezahlen. Nachdem die jährliche Zahlung ausblieb, wurde die Domain wieder frei und Herr Norbert Suhl aus Lübeck griff zu. Die Stadt Suhl aus dem Schlaf erwacht, bläst zum Angriff und versucht nun, mit großem Aufwand die Domain zurück zu gewinnen. Wenn Herr Suhl Glück hat, kann ihm der Domainrückkauf Geld bringen, denn die Suhler sind mit ihrer internationalen Behelfsadresse http://www.suhl.com nicht zufrieden, aber nach aktueller Rechtsprechung hat die zahlungssäumige Stadt keine juristische Handhabe.

Wenn man sich allerdings die vielen Fragezeichen auf der Seite der Suhls ansieht, gewinnt man den Eindruck, sie wissen nicht so recht um den Sinn und Nutzen ihrer Homepage, während die Stadt Suhl mit animierten Wichteln und vielen Infos zu ihrer Stadt glänzt.

Sehr lebhaft geht es auch in den Foren auf Suhl.com zu, wo sich die Bürger in die Diskussion um die Domain einschalten. Die Sympathien liegen dabei auf Seiten der Privatleute Suhl, nach dem Motto Suhl hat selbst Schuld, denn "wer zuerst kommt, mahlt zuerst". Hoffentlich wird die Kontroverse nicht so unappetitlich wie die angebliche Seite des Sohnes des Suhler Oberbürgermeisters, auf die ein Forum Eintrag hinweist: Unter makunet.de sieht man Toilettenbilder inklusive Fäkalien, die dem Oberbürgermeister mit Namen Kummer wahrscheinlich selbigen bescheren...

Damit Sie sich das Suhler Schicksal ersparen, sichern Sie sich Ihre Domain unter http://www.domain.freenet.de/

 

Sitemap

  |  

Impressum

  |  

Links

  |  

Sitemap

  |  

Impressum

  |  

Links

  |  

Sie sind hier:  >> Informationen 

Startseite