Luzifer - scharf!

Übrigens, wer diesen Eintopf mit einem Teil Kokosnussmilch kocht, wird die Schärfe beim Essen schneller verlieren.

Zutaten für ca. 4 Personen:
500 -750 Gramm Hähnchenbrust
4-6 rote Paprikaschoten
ca. 4 Knoblauchzehen
2 große Gemüsezwiebeln (wer mag auch mehr)
1 Bund Frühlingszwiebeln
1 Dose Pizza-Tomaten oder Tomaten in Stücke/püriert
2 Becher Schmand oder
1 Becher Schmand und 1 Dose Kokosnussmilch
2 Eßl. Ajvar
2 Eßl. Tomatenmark
ca. 2 Tl. Sambal Oelek
Etwas Öl
Salz

Zubereitung:
Zunächst brate ich das in feine Streifen oder in kleine Würfel geschnittene Hähnchenbrustfilet in wenig Öl (ich nehme Rapsöl) leicht an. Beim Braten gebe ich schon einen Teelöffel Sambal Oelek hinzu. Währenddessen schneide ich die geputzten Paprikaschoten in grobe Würfel – so etwa 1,5 x 1,5 cm. Ebenso grob schneide ich die Gemüsezwiebeln.
Wenn die Hähnchenbrust Farbe bekommen hat, füge ich die Knoblauchzehen durch eine Presse hinzu und die Gemüsezwiebeln kommen gleich hinten dran. Dies schmore ich bis die Zwiebeln etwas zerfallen, weil dann auch die Paprikawürfel etwas mit geschmort werden können.
Danach füge ich nacheinander die beiden Becher Schmand oder ersatzweise für einen Becher Schmand Kokosnussmilch hinzu, es folgt die Dose Pizzatomaten, zwei Esslöffel Ajvar, einen weiteren Teelöffel Sambal Oelek und 2 Esslöffel Tomatenmark. Die leeren Becher/Dosen fülle ich mit Wasser auf und gebe es auch hinzu. Gut verrührt soll jetzt eine gute sämige Masse entstanden sein – bei Bedarf noch etwas Wasser hinzufügen.
Jetzt lasse ich alles ca. 15 Minuten köcheln – die Paprika soll noch leicht knackig bleiben. Abschließend schmecke ich den Eintopf noch mit etwas Salz und eventuell Tomatenmark ab, bevor ich die in grobe Stücke geschnittenen Frühlingszwiebeln hinzu mache.

Diesen Eintopf serviere ich mit Baguette oder Stangenbrot.

 

Sitemap

  |  

Impressum

  |  

Links

  |  

Sitemap

  |  

Impressum

  |  

Links

  |  

Sie sind hier:  >> Vermischtes  >> Lieblingsrezepte 

Startseite